Liebe Quiltfreunde!

Liebe Quiltfreunde!

Bisher ging es in meinem Blog fast immer um Quilts, die ich gerade nähe, um das Färben von Stoffen und meine Ausstellungen im Atelier.
Aber jetzt verändert sich mein Blog!
In Zukunft werden meine Onlinekurse statt auf der Homepage des Ateliers, hier im Blog zu finden sein.
Auch meine Anleitungen und Materialpakete wird es hier im Blog geben.
Und manchmal werde ich Stoffe und Bücher, die ich in meinen Regalen nicht mehr unterbringen kann, ebenfalls hier im Blog anbieten.

Für Fragen oder Bestellungen schreibt einfach ein Mail an mich!


17.05.2014

Quilt Miniaturen Austellung

Der Ausstellungstermin liegt zwar noch in weiter Ferne, fast drei Monate, aber schön langsam beginne ich mich - zumindest theoretisch - damit zu befassen.

Es ist ja nicht die erste Ausstellung, die ich organisiere, aber sie wird, dank der Minigröße der Quilts, zu einer echten Herausforderung für mich.

Natürlich hatte ich auch bei früheren Ausstelluingen schon kleine Quilts dabei, aber eben nur "dabei" und die konnte man bequem zwischen den größeren Quilts arrangieren. 

In meinen "Handgefärbt" Ausstellungen gibt es meist ca. 50 Quilts zum Aufhängen.
Das ist keine so große Angelegenheit, das geht meist relativ schnell!
Aber 200 Quilts! 
Die kann man nicht alle einzeln aufhängen! 
Das wären ja 400 Nägel zum Einschlagen  und 400 neue Löcher in meinen Wänden! 

Also suche ich im Moment nach Lösungen mit etwas weniger Nägeln.
Die beste bisher: Große Tücher, die kleinen Minis darauf befestigen und dann erst die Tücher an die Wände hängen - sind sicher viel weniger Nägel notwendig! :)

Schuld daran, dass ich begonnen habe mir Gedanken zur Ausstellung zu machen, ist ein Quilt!
Was sonst! :)

Auch ich wollte meinen Teil zur Ausstellung beitragen und einen Quilt dafür nähen. 
Wie es so bei handgenähten Quilts halt ist, man hat Zeit  sich gedanklich mit allem möglichen  Dingen zu befassen.
Bei mir war es diesmal eben die Organisation meiner Ausstellung!

Ich habe ihn Heckenrosen getauft - mein Mann sieht die Heckenrosen zwar nicht und meint, dass man dafür seine Phantasie schon sehr arg strapazieren muss um darin die Heckenrosen zu sehen! 
Ach ja, Männer, Quilts und dann auch noch Rosen!

Mir gefällt mein kleiner Quilt ja, aber für diese 40 x 40 cm , inklusive Randstreifen, habe ich 256 Schablonen bezogen!

Ich schwöre: Nie wieder, aber wirklich nie wieder werde ich etwas nähen, dass aus 1/2 Inch großen Teilen besteht! 
Dafür sind meine Finger ganz einfach nicht geschaffen!
Ständig habe ich Schablonen verloren, gesucht, wieder gefunden und dann nicht gewusst, wie ich sie halten soll und gleichzeitig auch noch daran nähen!

Aber einmal im Leben muss man als Quilter alles ausprobieren - und wenn man sich dabei die Finger bricht!