Liebe Quiltfreunde!

Liebe Quiltfreunde!

Bisher ging es in meinem Blog fast immer um Quilts, die ich gerade nähe, um das Färben von Stoffen und meine Ausstellungen im Atelier.
Aber jetzt verändert sich mein Blog!
In Zukunft werden meine Onlinekurse statt auf der Homepage des Ateliers, hier im Blog zu finden sein.
Auch meine Anleitungen und Materialpakete wird es hier im Blog geben.
Und manchmal werde ich Stoffe und Bücher, die ich in meinen Regalen nicht mehr unterbringen kann, ebenfalls hier im Blog anbieten.

Für Fragen oder Bestellungen schreibt einfach ein Mail an mich!


11.08.2017

Kompassquilt 11

Mal schauen, ob ich überhaupt noch weiß, wie man in einem Blog schreibt.
Schandbar lange habe ich meinen Blog wiedereinmal vernachlässigt.
Immer wieder muss ich feststellen, dass einen das Pensionistendasein einen ordentlich auf Trab hält. 😊
Soviel Freizeit und trotzdem sowenig Zeit für alles, was ich gerne machen möchte, hatte ich noch nie in meinem Leben.😊

Zu nähen habe ich ja in den letzten  Monaten einiges begonnen - aber, wenn ich mich so umsehe in meinem Nähzimmer, Fertiges kann ich nicht viel sehen.
Einige Kompassblöcke, vorbereitet zum Weiterverarbeiten als Taschen oder Wandbehänge, aber halt eben nur vorbereitet und weit davon entfernt fertig zu sein, hängen an meiner Designwand.
Ein fertig genähtes English Paper Piecing Projekt, dem "nur noch" der Hintergrundstoff zum Aufapplizieren fehlt, liegt in einem Regal.
Ein begonnenes weiteres EPP-Projekt liegt griffbereit auf meinem kleinen Nähtischchen im Wohnzimmer. Dort findet man auch noch ein paar Sterne für den nächsten Handnähkurs, der Ende September beginnt.
Neben der Nähmaschine liegt ein - fast fertiges - Top für einen weihnachtlichen Tischläufer, der ebenfalls für einen Kurs im Herbst gedacht ist.
 Und dann hängen noch viele kleine UFO´s an der Designwand und warten darauf endlich vom UFO zum Quilt genäht zu werden. 

Aber immerhin einen Kompassblock habe ich geschafft wirklich fertig  zu machen.
Den habe ich sogar auch schon fotografiert und kann ihn herzeigen.



Eigentlich wollte ich diesen 40 cm großen Kompass als Mittelteil für einen Wandbehang verwenden.
Ich hatte bereits den quadratischen Außenring zugeschnitten und wollte ihn auch gleich annähen.
Aber meistens kommt es anders als man denkt, denn jetzt besitze ich das erste Zierdeckchen meines Lebens.
Ich hätte nie gedacht, dass es in unserem Haushalt einmal soetwas geben würde, denn mein Mann ist ein strickter Gegner von solchen Staubfängern, wie er sie nennt, und hat sich immer geweigert seinen Haushalt mit so einem Ding zu teilen.

Irgendwann habe ich den Block kurz auf unseren schwarzen Couchtisch gelegt und plötzlich höre ich meinen Mann sagen: Der passt aber gut auf den Tisch, der Quilt würde mir hier gefallen.
Ich habe mich mindestens dreimal rückversichert ob er das auch wirklich ernst meint!

Quadratisch hat mir der Quilt auf dem Tisch aber nicht wirklich gefallen, vorallem weil man da ständig am geraderücken ist, damit er parallel zu den Tischkanten liegt. Rund ist da viel einfacher, da gnügt es, wenn er ungefähr in der Mitte des Tisches liegt.

Und jetzt darf der kleine, runde Quilt den großen Blickfang in unserem Wohnzimmer spielen.