Liebe Quiltfreunde!

Liebe Quiltfreunde!

Bisher ging es in meinem Blog fast immer um Quilts, die ich gerade nähe, um das Färben von Stoffen und meine Ausstellungen im Atelier.
Aber jetzt verändert sich mein Blog!
In Zukunft werden meine Onlinekurse statt auf der Homepage des Ateliers, hier im Blog zu finden sein.
Auch meine Anleitungen und Materialpakete wird es hier im Blog geben.
Und manchmal werde ich Stoffe und Bücher, die ich in meinen Regalen nicht mehr unterbringen kann, ebenfalls hier im Blog anbieten.

Für Fragen oder Bestellungen schreibt einfach ein Mail an mich!


Galerie Anleitungen Sternenquilt (2018)

06.09.2013

Eiswürfelfärben

Während der großen Hitze in diesem Sommer habe ich mich, zwischendurch zur Abkühlung, mit dem Färben mit Eiswürfeln befaßt.





Unter anderem habe ich mich an einem Kleid versucht.
Zugegeben: Ich habe es nicht selbst genäht sondern bloß ein weißes Baumwollkleid gekauft, aber die Farbe darauf, die stammt von mir.

Ich habe das Kleid in möglichst kleine Falten gelgt (geknautscht/geknittert), jede Menge Eiswürfel darübergehäuft und pures Farbpulver in Türkis. Gelb und Rot auf die Eiswürfel gestreut.

In einem kühlen Raum durften die Eiswürfel dann so langsam vor sich hinschmelzen und die Farbe auf das Kleid tropfen.

Ist doch gar nicht so schlecht geworden - vorallem schön bunt! :)













 Das hier ist dann nur noch ein Detailbild vom Kleid!

Als nächstes habe ich ein größeres Stoffstück, so 2 Meter ungefähr, zusammengeknautscht, wieder  einen ganzen Berg Eifwüefel darauf gelegt und schwarzes Farbpulver darüber verteilt.
Eigentlich hatte ich ja auf etwas mehr Schwarz im Stoff gehofft, aber Schwarz ist nun mal etwas eigenwillig.

Wenn man außer acht läßt,dass ich eigentlich schwarzen Stoff wollte, ist gegen das Ergebniss ja nichts zu sagen!
Und hier jetzt mein dritter Test mit Eiswürfeln!

Diesmal habe ich die fertige Farbmiscchung als Eiswürfeln eingefroren!

:) Macht eine ganz schöne Schweinerei, das Umfüllen in die Eiswürfelfolie aus dem Supermarkt.

Auch das aus der Folie rausholen und am Stoff verteilen war nicht gerade die allersauberste Arbeit! :)


Aber man muss zugeben, es hat sich gelohnt!