Liebe Quiltfreunde!

Liebe Quiltfreunde!

Bisher ging es in meinem Blog fast immer um Quilts, die ich gerade nähe, um das Färben von Stoffen und meine Ausstellungen im Atelier.
Aber jetzt verändert sich mein Blog!
In Zukunft werden meine Onlinekurse statt auf der Homepage des Ateliers, hier im Blog zu finden sein.
Auch meine Anleitungen und Materialpakete wird es hier im Blog geben.
Und manchmal werde ich Stoffe und Bücher, die ich in meinen Regalen nicht mehr unterbringen kann, ebenfalls hier im Blog anbieten.

Für Fragen oder Bestellungen schreibt einfach ein Mail an mich!


27.03.2016

Großmutters Blumengarten - Sag niemals nie!

Ich nehme an an, den meisten Quilterinnen geht es so wie mir: Ich liebe mein Hobby, aber einige Dinge habe ich von Beginn an kategorisch ausgeschlossen, dass ich sie jemals machen würde.
Bei mir waren es Babydecken und Großmutters Blumengarten. 

Bei Babydecken haben mich unerwartet auftauchende Nichten, Neffen und Großneffen eines Besseren belehrt. Ich habe es immerhin auf 5 Stück gebracht - mehr werden es auf keinen Fall!
 
Das zweite "das geht überhaupt nicht" war immer Großmutters Blumengarten.
Nie im Leben! Das kommt sowas von nicht in Frage!

English Paper Piecing jederzeit immer. Ich stehe zu meiner Sucht für's Lieseln!
 Ich habe immer, wenn ich nichts zum Handquilten habe, Schablonen zwischen den Fingern.

Grafische Muster aus Hexagonen mach' ich jederzeit gerne, Kaleidoskopquilts aus Rauten oder Dreiecken sind meine Lieblinge.

Ich sollte, wenn ich mit meinem Mann schon gemeinsame Kaffeepasuen mache, weniger übers Patchworken reden.
Seine Idee während so einer Kaffeepasue, war, dass man doch auch aus Hexagonen einen Kaleidoskopquilt machen können müßte. 

Diese Aussage hat mich natürlich sofort ins Geschäft zu den Stoffen getrieben.  


 Gelandet bin ich bei diesem Stoff.

Da ich das Kaleidoskop nicht einfach stoiffsparend, willkürlich entstehen lassen wollte, weil dabei doch viele der Blüten zerschnitten worden wären, habe ich jedes Teil einzeln ausgeschnitten.
Das war zwar Einiges an Arbeit, aber das Zusammensuchen der passenden Ausschnitte macht durchaus auch Spaß.

Die ersten Kartonschablonen sind bereits bezogen und damit steht den ersten Blüten für Großmutters Blumengarten nichts mehr im Wege!